Umweltschutz - Georg und Markus Wolfarth GbR, Autolackierung und Beschriftung

Swiffy output
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lackierung
 
 
Unsere Umweltschutzmaßnahmen

d

 

VOC ist die Abkürzung für Volatile Organic Compounds (= flüchtige organische Substanzen). Gemäß Definition der Weltgesundheitsorganisation sind VOC Organische Substanzen mit einem Siedebe- reich von 60 bis 250°C. Zu den VOC zählen z.B. Verbindungen der Stoffgruppen Alkane / Alkene, Aromaten, Terpene, Halogenkohlenwasserstoffe, Ester, Aldehyde und Ketone.

VOC-Richtlinie
Mit dem 1. Januar 2007 trat die neue EU-Lösemittel-Richtlinie in Kraft. Sie definiert strengere Grenzwerte für die Emission von Lösemitteln in die Umwelt. Ab dann dürfen in der Autoreparaturlackierung nur noch Materialien verwendet werden, die den neuen Vorgaben entsprechen. Bis dahin müssen sich europaweit rund 90.000 Lackierwerkstätten von der Verarbeitung konventioneller, lösemittelbasierter Lackiersysteme verabschieden und auf die Verwendung umweltgerechter Produkte umstellen.



 
Aquabase plus von NEXA Autocolor
 

Wir haben den Wandel vollzogen und arbeiten VOC gerecht: Vom Füller bis zum Decklack. Um- weltgerechte Produkte, wie sie der Gesetzgeber vorschreibt.
Damit leisten wir aktiven Schutz zum Erhalt unserer Umwelt. Alle Materialien sind sorgfältig aufeinander abgestimmt. Wir garantieren höchste Materialqualität bei derzeit niedrigster Umweltbelastung.



 
 
FUF
 

Strom und Öl einsparen mit Frequenzumformern und Anblassystemen
Frequenzumformer ermöglichen es uns heute kabinentechnisch mit flexiblen Drehzahlen, und somit optimierten “Programmen” (je nach Aufgabengebiet) die Motorenleistung anzupassen.
Das spart Öl bzw. Gas als auch Strom. Es findet keine Verschwendung unserer natürlichen Energieressourcen statt.




 
 
Anblassystem
 

Moderne Wasserbasislacke haben, da es sich bei Wasser um kein leicht flüchtiges Lösemittel handelt, oft lange Trockenzeiten. Diese Trockenzeiten können verkürzt werden, indem der Lackierer entweder die Lackierkabine zusätzlich aufheizt, oder mittels Kompressorluft den Lack trocken bläst. Beide Varianten sind Energiekiller und nicht Stand der Technik. Wir verwenden daher elektrisch betriebene und sehr energiesparende Luft-Jets, die die Trockenzeit der wasserverdünnbaren Materialien um bis zu 35% und mehr verkürzen.

Es ist kein zusätzliches Aufheizen mehr notwendig, und auch keine energieaufwändige Bereitstellung von Kompressorluft.

 
 
Swiffy output